Aktuelles & Termine

Jahresaktion 2021 - Big 5 Nakonde Projekt

Jahresaktion 2021

BIG 5 Nakonde Project

Errichtung einer Primary-School in der Pfarrei St. Margaret`s, Nakonde, Zambia

Die BIG FIVE of Africa, das sind Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard. Hier haben wir es mit einem BIG5-Projekt (mit besonderer Bedeutung) zu tun, der Errichtung eines neuen Schulzentrums in Nakonde.

In Kooperation und Koordination werden die 5 Beteiligten in den nächsten beiden Jahren im Zentrum St. Margaret`s, Nakonde eine Grundschule erstellen.

CORONA Hilfsaktion

  • Die Corona-Pandemie hat Afrika erreicht. In vielen Ländern schließen Grenzen und Schulen, immer mehr Kranke und Tote werden registriert. Die Pandemie und ihre wirtschaftlichen Folgen werden Armut und Hunger auf dem Kontinent verschärfen und das ist erst der Anfang. Kinder und Familien trifft dies besonders hart und auch die Menschen in unserer Partnerdiözese in Sambia.

  • Das Coronavirus verschlimmert die Lage in Sambia ohne Vorbereitung auf die Pandemie. Die Krankenstationen haben kaum Schutzkleidung, Masken und Beatmungsgeräte. Auch Dr. Pauline vom großen Hospital in Chilonga ist ratlos und berichtet, wir brauchen dringend Hilfe in dieser schweren Zeit.

  • Rigorose Ausgangssperren und Abstandsregeln sind angeordnet und die Frauen an den Wasserentnahmestellen treibt die Polizei auseinander und somit sind die Folgen fatal! Sie können auf den Märkten nichts anbieten und verkaufen und dadurch hat die ganze Familie verloren.

  • Das Coronavirus bedroht uns alle. Doch es gibt viele Menschen in Sambia, denen es besonders schwer fällt sich zu schützen. Wir helfen mit Schutzkleidung und Medikamente die durch Ihre Hilfe finanziert wird.

Handeln, bevor es zu spät ist

Helfen Sie Kindern und Familien in Sambia

Unterstützen Sie uns jetzt!

xxxx

und noch einige weitere News:

Literacy Classes
BIG 5 Nakonde Project

BIG 5 Nakonde Project

In der dörflichen, häuslichen Umgebung gibt es weit und breit keine Schule, daheim wir CiBemba gesprochen, doch Amtssprache ist Englisch. Die Eltern können beides nicht schreiben, den Kindern bleibt nur die lokale Sprache im Wort. Doch das reicht nicht in die Basic School aufgenommen zu werden. Ein hoher Prozentsatz der ländlichen Bevölkerung findet keinen Anschluss an das Bildungssystem. Daher sind all unsere Partnerzentren im Aufbau von Literacy Classes. Dank dieser schaffen es nun Kinder von dort in die Grundschule zu wechseln.

Schulprojekt Mulanga, Zambia
Baustelle Schulzentrum Mulanga, Zambia

Baustelle Schulzentrum Mulanga, Zambia

Das Schulprojekt Mulanga besteht insgesamt aus 4 Teilabschnitten. Der Errichtung von Lehrerwohnungen, dem Bau einer Basic-School, dem Bau einer Secondary-School und schlussendlich der Errichtung von Unterkunftsgebäuden (Dormitories) für die Schüler.

Wir sind nun bei den Dormitories angelangt, nun gilt es, alle finanziellen Mittel auf deren Ausbau zu fokusieren.

Im Endstadium soll Mulanga dann über ein topp-funktionierendes Schulzentrum verfügen, das im weiten Umkreis Wirkung zeigen soll.

Wer hier in die Zukunft der jungen Menschen investieren möchte, ist herzlichst dazu eingeladen!

Zurück ins Leben
Dr. Pauline Borsboom

Dr. Pauline Borsboom

Frauen mit Fistelerkrankungen sind gezeichnet. Sie trauen sich nicht mehr auf die Felder, in die Kirche oder auf den Markt und verarmen zusehends. Im zentralen Afrika kommt die Erkrankung relativ häufig vor. Geschätzte zwei Millionen Frauen leiden unter VVF (Vesico-Vaginal-Fistula). Ein Leiden, das im Westen kaum auftritt dank der guten Gesundheitsfürsorge. Pro Jahr steigt die Zahl der Frauen mit VVF um annähernd 100.000. Im Norden von Zambia sind es geschätzt ca. 10.000 Frauen, die VVF haben.

Sehr spät durchgeführte Kaiserschnitte, Hausgeburten ohne fachliche Unter-stützung, sehr junge Schwangerschaften und manchmal auch Vergewaltig-ungen sind für Fistelbildungen verantwortlich. Es kommt zu Verletzungen der Blasenwand und dauerhaften Öffnungen zwischen Blase, Scheide und Darm. Den erkrankten Frauen bleiben ähnlich wie Aussätzigen ein Leben in Isolation und Armut. Dies geschieht oft schon in sehr jungem Alter.

Dr. Pauline Borsboom

Die holländische Tropenärztin Dr. Pauline Borsboom arbeitet seit vielen Jahren im Hospital von Chilonga, Zambia. Seit 2003 ist sie ausgebildet, um VVF-Operationen durchzuführen. Sie erlernte die wichtigsten Kenntnisse für diese Operationen bei dem VVF-Chirurgen Kees Waaldijk, der in Nigeria arbeitet. Um die ansteigende Gesamtheit der VVF`s zu regeln, fand sie einen Helfer in dem irischen Gynäkologen Michael Breen in Zambia. Er kommt ein- oder zweimal im Jahr nach Chilonga um zusammen mit Dr. Pauline ca. 50 Frauen zu behandeln. Zu den anderen Zeiten operiert Pauline mit ihrem eigenen Mitarbeiterteam die weniger schwierigen Fälle. Viel Aufmerksamkeit wird der Aufklärung und Vorsorge gewidmet um auch einer Wiederholung der Erkrankung an VVF zu vorzubeugen.

Dr. Pauline ist seit 2003 in Zusammenarbeit mit der BRÜCKE am Großen Hospital von Chilonga als Tropenmedizinerin, Allgemeinärztin und Spezialistin für Frauenheilkunde tätig.

xxx

xxx

 +49 7739 5696  Türkenacker 7 - 78244 Gottmadingen/Ebringen

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden.

Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.